Kommunion und Erstkommunion

Kommunion feiern wir jeden Sonntag!

Erst-Kommunion feiern wir 2016 mit dem Spezial-Thema "Hände"

in St.Magdalena Ottobrunn:
Fahrplan mit allen Terminen
Erstkommunion für Grundschule Riemerling, Samstag, 30.04.2016, 10 Uhr in St. Magdalena
Erstkommunion für Grundschule Lenbachallee, Sonntag, 01.05.2016, 10:30 Uhr in St. Magdalena


In St.Stephanus Hohenbrunn:
Fahrplan mit allen Terminen
Erstkommunion Sonntag, 24.04.2016, 9 Uhr und 11 Uhr in St. Stephanus


Pfarrer Christoph Nobs
Ansprechpartner und Projektleiter

Nicolas Gkotses
Tel. 089 / 60 60 93 - 1
E-Mail: ngkotses@ebmuc.de

Was ist Kommunion und Eucharistie? „Erst-Kommunion“ ist die erstmalige Teilnahme eines (jungen) Christen an der eucharistischen Mahlgemeinschaft in den Gestalten von Brot und Wein („Leib und das Blut Christi“), die heilige Kommunion. Darin kommt die volle Gemeinschaft der katholischen Kirche zum Ausdruck. Noch mehr: Die innigste Gemeinschaft Gottes und Jesu Christi mit uns Menschen. „Die Eucharistie ist Quelle und Höhepunkt allen kirchlichen Tuns“. Das uralte Erkennungszeichen ist das gemeinsame „Brotbrechen“. Wer daran teilnimmt, gehört zum „Volk Gottes“, erlebt Gemeinschaft ( „Comunio“) und lebt im österlichen „Pascha-Mysterium“ von Tod und Auferstehung Christi. Damit sind die Gläubigen bereit zur liebenden Hingabe und nehmen an der sich verschenkenden Bewegung Gottes teil – altmodisch gesagt, sie feiern ein „Opfer der anderen Art“: Sich selber engagieren und verschenken in gewaltfreier Nächsten-und Feindesliebe und Versöhnung ermöglichen. Mit dem eucharistischen „Opfer“ ist nicht eine Schuldenbezahlung an Gott gemeint, sondern der bereitwillige Einsatz im „Reich-Gottes-Projekt“ für Frieden und Gerechtigkeit, besonders auch für die Armen und Bedrängten. Zugleich ist die Eucharistie eine „Lob-, Dank- und Preis-Feier“. Eine Feier, in dem Gott sich selber schenkt und uns persönlich begegnet.

HM 21.11.2015